Norden-Norddeich investiert 30 Millionen Euro in Tourismus

25Februar

Norden-Norddeich investiert 30 Millionen Euro in Tourismus

So könnte der neue Strand und Lagunenbereich in Norddeich aus der Vogelperspektive bald aussehen, wenn insgesamt rund 30 Millionen Euro investiert werden. Bereits im Jahr 2015 konnte Norddeich mit 1,70 Millionen Übernachtungen aufwarten und damit die Vermietungszahlen und Gästezahlen nochmals steigern.

Die Umsetzung der Pläne in Norddeich als "Masterplan" ist über einen Zeitraum von mehreren Jahren geplant. Wichtig ist den Planern, dass alle Anlagen barrierefrei sein werden.  Visualisierungen: Planung SWUP GmbH

Norden und Norddeich müssen sich lt. Experten zukünftig mehr zusammen und moderner präsentieren um im Tourismus konkurrenzfähig zu bleiben. Die Kombination aus Strand, Wellenbad, Fußgängerzone und einem gemütlichen Stadtleben können nicht viele Küstenorte in Niedersachsen bieten. Um nicht von der Konkurrenz in anderen Küstenregionen abgehängt zu werden; wird die Stadt Norden massiv in Tourismus und Infrastruktur investieren.

Vorgesehen sind etwa 30 Millionen Euro in mehreren Bauabschnitten wie z.B. Umbau des Hafens, eine neue Badelagune mit Dünen auf der jetzigen Drachenwiese, einen anspruchsvollen Gastronomie- und Shoppingbereich sowie Veranstaltungsflächen und einen Spielplatz beim Haus des Gastes, einen großen allgemeinen Strand und einen Hundestrand. Der Deich soll als zwei Kilometer lange Promenade erschlossen werden.

Geschäftsführer Karl Wefers der SWUP GmbH für Landschaftsarchitektur, Stadtplanung und Mediation zusammen mit  Cornelius Obier der Projekt M GmbH stellten im Norder Rat und in einem Pressegespräch ihre Entwürfe für den Norddeicher Masterplan Wasserkante und für das Tourismuskonzept öffentlich vor. Einheimische, Urlauber und Eigenümer von Immobilien und Ferienimmobilien in Norden-Norddeich freuen sich auf die baldige Umsetzung der Pläne.

Erfolg! Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Fehler! Bitte füllen Sie alle Felder aus.