Wissenswertes in Ostfriesland von A-Z

Courtage

Die Höhe der Makler-Courtage ist gesetzlich nicht vorgeschrieben. Nach Angaben der Stiftung Warentest schwankt die Provision, die Käufer zahlen, je nach Bundesland und Region zwischen 3,57 Prozent und 7,14 Prozent.

Auch in Ostfriesland ist die Makler-Courtage erfolgsabhängig. „Wenn der Käufer beim Notar den Kaufvertrag unterzeichnet, dann ist der Hauptvertrag geschlossen. Daraus leitet der Immobilienmakler seine Ansprüche ab“. Das bedeutet: Der Makler erhält i.d.R. nur eine Provision, wenn der Kaufvertrag auch wirklich unterzeichnet wurde.

Aktuell berechnen die meisten Makler in Ostfriesland beim Kauf einer Immobilie 5 % zzgl. 19% MwSt. also 5,95 % auf den Gesamtkaufpreis. Bei Immobilien unter € 100.000 werden oft bis zu 7,14 % verlangt. Wenn man mit den Konditionen des Immobilienmaklers nicht einverstanden ist, sollte man möglichst frühzeitig versuchen zu verhandeln, am besten schon im ersten Gespräch. Befindet sich die Immobilie allerdings in einer guten Lage, sind die Erfolgsaussichten bei den Verhandlungen aufgrund der aktuell hohen Nachfrage gering.

Erfolg! Vielen Dank für Ihre Bewertung.

Fehler! Bitte füllen Sie alle Felder aus.